Datenpakete

»EnAbLE KMU« – Entwicklung Anwenderbasierter Lösungen in der Einzelfertigung für die KMU

Das Ziel des Forschungsvorhabens ist die Befähigung der KMU zur selbstständigen Digitalisierung und Vernetzung ihrer Einzelfertigung. Hierzu soll auf Basis bereitgestellter Daten die Produktion der Fertiger standardisiert, getaktet und gesteuert werden, um somit zukünftiges Systemverhalten zu prognostizieren und letztlich Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. Zu diesem Zweck wird in diesem Forschungsvorhaben eine Smart Service Plattform auf Basis von Industrie 4.0 Technologien entwickelt, die zu einem modularisierten Digitalisierungsprozess in KMU befähigt und diesen begleitet. Zur Realisierung dieses Prozesses werden verschiedene Apps (sogenannte Industrialisierungsmodule) auf der Smart Service Plattform bereitgestellt, die abgeschlossene Entwicklungsinkremente darstellen und die die KMU bei der Durchführung ihrer täglichen Aufgaben in der Einzelfertigung unterstützen.

Durch die freie Auswahl beliebiger Industrialisierungsmodule und den damit verbundenen Services auf der Smart Service Plattform, entscheiden die KMU selbst, wie sie ihren Weg zur Industrie 4.0 beschreiten. Zusätzlich wird in Abhängigkeit von Unternehmens-Spezifika eines kleinen bzw. mittelständischen Unternehmens eine Komposition von notwendigen Entwicklungsinkrementen im Rahmen eines individuellen Industrialisierungsprogramms auf der Plattform vorgeschlagen.

Um eine eigenständige Umsetzbarkeit der einzelnen Industrialisierungsmodule zu gewährleisten, sind die Apps humanzentriert, also motivations- und lernorientiert gestaltet. Je nach Lernpräferenzen (visuell, auditiv, kombiniert) können sich die Mitarbeiter bspw. durch Video-Tutorials die erforderlichen Fähigkeiten eigenständig aneignen. Signifikante Kosten für externe Berater werden eingespart. Weiterhin erhöht sich durch die selbstständig umgesetzten Module die motivationspsychologische Akzeptanz seitens der Mitarbeiter gegenüber der Veränderung.

Ermöglicht wird dieses Projekt durch die Förderungen der Europäische Union und des Landes Nordrhein-Westfalen (EFRE) sowie der Unterstützung einer Vielzahl von Konsortialpartnern und assoziierten Projektpartnern aus den Bereichen Anwendung, Entwicklung und Forschung.